Hauptnavigation
Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 9:30 - 13:30
14:00 - 18:00
Zentrumsnah & gut erreichbar
via U1 U2 U7 Fraunhofer-
straße (Ausgang Klenzestraße),
zwei Stationen ab Hauptbahnhof
Servicebereich
Ich bin richtig stolz auf meine Diplomarbeit!
Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Allgemeines zur Anfertigung
 Meine Arbeit enthält einzelne Farb­seiten, brauchen Sie hiervon die Seiten­nummern?
Nein, sparen Sie sich diesen Aufwand getrost. Der Druck erfolgt auf modernen Hoch­leistungs­druck­geräten, die im gleichen Druck­vorgang sowohl Farb­seiten als auch schwarz/weiß-Seiten drucken und diese hierbei getrennt zu zählen wissen.
Die exakte Anzahl der Farb­seiten ermitteln wir hierbei bereits vor dem Druck mit dem von uns selbst entwickelten und verbindlichen Datei­check, welcher auch als Kalkulations­grund­lage dient.
 Der Datei­check ergab 24 Farb­seiten, davon sind aber nur 22 in meinem Dokument?
Prüfen Sie, ob nicht vermeintliche s/w-Seiten doch Farb­anteile enthalten, z. B. mischen einige Text­verarbeitungen grau hinter­legten Tabellen­köpfen gelegent­lich einen leichten Blau­anteil bei, dies ist für das Auge angenehmer - zählt aller­dings beim Druck als Farb­seite.
Ebenso ist es möglich, dass verwendete Scans zwar ledig­lich nach s/w aussehen, aber als Farb­dokument eingescannt wurden, diese Meta­information wird gelegentlich in die PDF-Druck­vorlage weiter­gereicht.
 Zählen Grau­stufen­seiten, also Seiten ohne Farb­anteile, als s/w-Seiten?
Ja. "s/w"-Seiten ist hierbei als Bezeichnung ähnlich unzu­treffend wie "Schwarzweiß­foto", welches eben­falls aus vielen hunderten Grau­stufen besteht, also keines­wegs nur schwarz-weiß ist. Solange kein Farb­anteil auf der Seite ist, wird sie als s/w-Seite berechnet.
 Welche Binde­ränder sind zu empfehlen?
Sofern dies­bezüglich keine Vorgaben existieren, empfehlen wir ca. 3 cm - beachten Sie hierbei, dass bei den Bindungen Hardcover und Softcover ca. 1 cm des Binde­gutes von der Bindung aufgenommen wird und optisch "verschwindet", so dass sich bei einem Seiten­rand rechts von 3 cm für den linken Rand ein Maß von 4 cm ergäbe, damit die beiden Ränder in der Bindung optisch gleich breit sind.
 Welche Seiten­ränder sind zu berück­sichtigen?
Zunächst ist zu beachten, dass Laser­druck­geräte umlaufend an jedem Blatt­rand etwa 5 mm nicht bedrucken können. In diesen Bereich hinein­ragende Elemente werden abge­schnitten.
Um dies zu ver­meiden, drucken wir üblicher­weise mit auto­matischer Seiten­anpassung, hierbei wir die Seite gering­fügig kleiner skaliert, damit keine Seiten­elemente außer­halb des Druck­bereichs liegen.
 Wie paginiere ich meine Arbeit?
Paginieren, also die Seiten­nummerierung, folgt festen Regeln: Die Seite 1 ist die aller­erste Seite (nach einem optionalen Schmutz­blatt), somit sind beim doppel­seitigen Druck die ungeraden Seiten beim aufge­schlagenen Buch immer rechts, die geraden Seiten immer links.
Die Position der Seiten­zahl ist üblicher­weise unten außen oder mittig.
Beachten Sie bei doppel­seitigem Druck einen even­tuellen Binde­rand, der die Mittel­position der Paginierung gering­fügig verschiebt.
Bedenken Sie außerdem bei doppel­seitigem Druck und am Blattrand stehender Pagi­nierung, dass diese im Wechsel rechts außen (ungerade Seiten) bzw. links außen bei geraden Seiten stehen sollte.
 Meine Arbeit ist im Daten­format XY anstatt PDF, ist das ein Problem?
PDF ist das Mittel der Wahl. Das PDF-Datei­format schützt Sie durch die system­über­greifende Portier­barkeit vor Layout­verschiebungen Ihrer Datei bei Verwen­dung auf verschie­denen Rechnern, zudem ist auch unser Datei­check nur mit PDF-Dateien durch­führbar.
Spezielle Anforderungen
 Ich muss DIN A3-Pläne in meine Bachelorarbeit einbinden, geht das?
Ja. Das A3 falten wir hierbei 2-fach in der Art, dass es in der fertig gebundenen Arbeit nach rechts aus­klappbar ist.
 In meiner Arbeit sind Pläne, die im Maßstab 1:1 gedruckt werden sollen.
Bitte weisen Sie uns hierauf gesondert hin. Standard­mäßig drucken wir mit auto­matischer Seiten­anpassung, wodurch die Druck­seiten in Einzel­fällen gering­fügig ver­kleinert werden. Damit dies nicht geschieht, ist selbst­verständlich auch ein expliziter Druck im Maßstab 1:1 möglich.
 In meiner Arbeit sind auch einzelne Seiten im Quer­format, werden die gedreht und hoch­kant mit eingebunden?
Genau. Bitte weisen Sie uns auf die Quer­seiten hin, damit dieser Umstand nicht übersehen wird.
 Lesen Sie auch Korrektur?
Nein. Generell prüfen wir Ihre Dokumente während des Drucks stich­probenartig auf einwand­freie Druck­qualität - eine inhaltliche Prüfung nehmen wir nicht vor. Bitte vergewissern Sie sich daher im Vor­feld, dass Ihre Druck­vorlage fehler­frei ist.
 Ich müsste mehr als 700 MB auf die CD brennen, kriegen wir das hin?
Na klar. Größere Date­nmengen, die nicht mehr auf CD passen, brennen wir ohne Mehr­preis auf DVD statt auf CD.
Abwicklung
 Die Anfertigung meiner Abschlussarbeit nimmt wirklich nur zwei Stunden in Anspruch?
Versprochen. Bis zehn Exemplare benötigen zwei Stunden, inner­halb unserer Laden­öffnungs­zeiten natürlich.
 Wie kann ich bezahlen?
Sie bezahlen vor Ort ent­weder bar oder per ec-Karte mit Geheim­zahl (PIN).
 Haben Sie einen Mindest­bestell­wert oder eine Mindest­abnahme?
Nein, derlei Fall­stricke haben wir nicht, auch einen Minder­mengen­zuschlag oder andere versteckte Kosten werden Sie bei uns nicht finden.
 Meine Arbeit unterliegt einem Sperr­vermerk, bitte achten Sie hierauf.
Selbst­verständlich - auch ohne Sperr­vermerk gilt: Ihre Daten ver­wenden wir aus­schließlich zur Auftrags­durch­führung. Hierbei fertigen wir zu 100% in-house, somit gelangen keine Daten in betriebs­fremde Hände. Und wir selbst sind natürlich zur Ver­schwiegenheit ver­pflichtet, ebenso tragen wir selbst­verständlich der Daten­schutz-Grund­verordnung (DSGVO) Rechnung.
 Apropos Daten­schutz - was machen Sie mit even­tuellen Fehl­drucken aus meiner Arbeit?
Diese werden fach­gerecht geschreddert und vermixt mit anderen Schredder­abfällen einer zugangs­kontrollierten Entsorgung zugeführt.
Umwelt, Nachhaltigkeit
 Heut­zutage ist ein ver­antwortungs­voller Umgang mit Ressourcen ja schon wichtig.
Genau. Und da wir als Produzenten in unserem Bereich tat­sächlich mal den berühmten kleinen Beitrag leisten können, achten wir auf einen modernen Maschinen­park, der wenig Ausschuss und Emissionen produziert und darüber hinaus nicht mehr Energie ver­braucht als not­wendig.
Apropos Energie: Unsere Strom­versorgung ist M-Ökostrom der Stadt­werke München.
 Und sonst so, ist da noch mehr?
Dank des geschulten Personals konnten wir die An­fertigung von Probe- und Test­drucken auf ein Minimum reduzieren und außerdem Fehl­produktionen gegen Null senken. So können wir garan­tieren, nicht 'für die Tonne' zu produ­zieren.
 Bei den Papieren geht doch auch noch was.
Na klar. Die von uns verwen­deten Papiere sind soweit möglich holz­frei, chlor­frei gebleicht und aus nach­haltiger Forst­wirt­schaft. Die ent­sprechenden Siegel sind u. A. an den jeweiligen Papier­umverpackungen zu finden.